Überwachungskamera – Was darf ich filmen?

Überwachungskamera - Was darf ich filmen? auf baumarktblog24.de

Die technologische Entwicklung schreitet mit großen Schritten voran. Einer der vielen Trends, die es in allen Bereichen gibt, ist die Reduktion der Größe. Geräte, die vor wenigen Jahrzehnten noch mehrere Reisekoffer gefüllt hätten, sind heute kaum größer als ein Daumennagel. So auch Überwachungskameras. Minikameras, die zum Einsatz als Überwachungskameras gedacht sind, sind nicht größer als die Linse. Sie lassen sich unauffällig einbauen und liefern gestochen scharfe Bilder. Aber auch offene Kameraüberwachung mit bewußt auffällig gestalteten Kameragehäusen ist eine Option, die häufig genützt wird. Denkt man darüber nach den eigenen Grund und Boden, die eigene Wohnung, oder vielleicht auch die Büros, oder den Verkaufsbereich zu überwachen, dann muss vorab genau geprüft werden, was rechtlich zulässig ist und was verboten. Was darf ich filmen, wenn ich eine Überwachungskamera einsetze?

Rauchmelder – Lebensretter für wenig Geld

baumarktblog24.de

Wer schläft, der riecht nichts. Auch Menschen, die sich rühmen können wirklich alles zu riechen, der wird wenn ein Brand ausbricht dies nicht riechen können. Das Hören – eines der Sinnenorgane des Menschen – ist beim Schlaf abgeschaltet und springt so leicht nicht an. Auf Gerüche wie Rauch jedenfalls nicht.