Viele Möglichkeiten für die Gartengestaltung

Viele Möglichkeiten für die Gartengestaltung auf baumarktblog24.de

Der eigene Garten ist für viele Menschen ein anstrebenswertes Ziel. Hat man dieses Ziel dann erreicht, dann wartet viel Arbei auf den Hobbygärtner. Es gibt viele Möglichkeiten für die Gartengestaltung, aber jede einzelne ist auch mit Aufwand verbunden. Allerdings kann man den Aufwand mit ein paar Tricks gering halten und mehr Zeit in der Sonnenliege verbringen, als auf Knien, oder hinter dem Rasenmäher. Wer also nicht nur die Gartenarbeit, sondern auch den Garten genießen möchte, der findet auch Möglichkeiten, den Garten pflegeleicht zu gestalten. Ganz ohne Betreuung und Pflege kommt allerdings kein Garten aus. Welche grundsätzlichen Möglichkeiten es für die Gartengestaltung gibt, wollen wir uns heute einmal genauer ansehen. Je nach persönlicher Vorliebe und der Zeit, die man zur Verfügung hat, kann man die passende Variante wählen.

Nutzgarten

Hat man ausreichend Fläche, dann kann man den eigenen Garten, zumindest zum Teil, landwirtschaftlich nutzen. Eine Streuobstwiese, oder wenigstens ein paar Obstbäume liefern, ohne viel Aufwand Vitamine in Form von Früchten. Das Gemüsebeet ist schon anspruchsvoller. Je nach Auswahl der Pflanzen muss gejätet, gedüngt und natürlich gegossen werden. Der klassische Gemüsegarten braucht viel Pflege, kann aber auch für erfreuliche Erträge sorgen. Neben der Pflege der Pflanzen muss man sich hier aber auch mit Schädlingen, wie Schnecken, oder Wühlmäusen auseinandersetzen. Dafür bietet der Gemüsegarten unzählige Möglichkeiten für gärtnerische Arbeiten. Pflanzen selbst zu vermehren, sie im Frühjahr im Haus vorzuziehen und sie später auszupflanzen ist ein schönes und entspannendes Hobby. Auch die richtige Kompostierung ist etwas, das man lernen und mit dem man viel Zeit verbringen kann.

Viele Möglichkeiten für die Gartengestaltung auf baumarktblog24.de
Der Gemüsegarten wird sinnvollerweise durch ein kleines Gewächshaus ergänzt. So kann man beispielsweise Tomaten permanent perfekt versorgen

Permakultur

Die pflegeleichtere Alternative zum klassischen Gemüsebeet ist die Permakultur. Das Prinzip ist einfach. Man setzt die Pflanzen nicht strikt getrennt in eigene Beete, sondern nutzt den vorhanden Platz mehrfach. Die Pflanzen werden so angeordnet, dass eine sogenannte Lichtfalle entsteht. Auf der sonnenzugewandten Seite ist der Garten offen. Gegenüber und auch an den beiden Seiten wachsen höhere Pflanzen. Die Zusammenstellung der Pflanzen hat das Ziel, Symbiosen zu schaffen. Große Pflanzen beschatten beispielswiese die kleineren. Steine im Beet speichern die Sonnenwärme und geben sie auch in der Nacht noch ab. Die Permakultur muss auch nicht direkt in die Erde gepflanzt werden. Hochbeete, oder sogenannte Schlüssellochbeete werden eingesetzt um eine angenehme Arbeitshöhe zu erreichen. Auch die Kräuterspirale darf in der Permakultur nicht fehlen.

Viele Möglichkeiten für die Gartengestaltung auf baumarktblog24.de
Kinder lieben es, im Garten zu spielen. Dabei machen Sie den Garten auch abseits der Spielgeräte gerne unsicher

Kinderspielplatz

Hat man Kinder, dann ist ein Teil, meist sogar der Großteil für die Kinder reserviert. Das Trampolin, das Schaukelgerüst und der Sandkasten im eigenen Garten bieten den Kindern Raum für Bewegung. Dabei ist es nicht unbedingt erforderlich sie permanent zu überwachen. Ein großzügiger Rasen und ein paar Bäume, auf denen die Kinder klettern und vielleicht später einmal ein Baumhaus bauen können, runden den perfekten Garten für Kinder ab. Im Sommer ergänzt ein einfaches Pool den Spielplatz und bei älteren Kindern kann man einen Tischtennistisch, oder ein Volleyballnetz und natürlich Fußballtore anschaffen. Aber nicht nur die Spielgeräte sind für die Kinder spannend. Sie spielen gerne in der Erde, freuen sich, wenn sie Würmer und Insekten finden und springen freudig in jede Pfütze. Schnell wird der gesamte Garten zum Spielplatz der Kleinen.

Swimmingpool

Sind die Kinder nicht zu klein, oder wohnt garnicht mit Kindern zusammen, dann ist ein Swimmingpool eine tolle Variante, den eigenen Garten zu nutzen. Für eine kurze Abkühlung im Sommer reicht ein einfaches rundes Becken aus. Allerdings sollte man dafür eine ebene und entsprechend vorbereitete Fläche schaffen. Weicher Sand, oder lockere Erde ohne Steine, sind ein guter Untergrund für die beliebten blauen Aufblasbecken. Um den Wasserverbrauch aber gering zu halten, ist eine Wasseraufbereitung auch bei solchen Becken sinnvoll. Baut man ein richtiges Pool, dann ist eine Strömungsanlage eine sinnvolle Investition. Da das Becken sehr kurz ist, ist ein Schwimmen fast unmöglich. Mit einer Gegenstromanlage kann man eine starke Strömung erzeugen und gegen diese Strömung schwimmen. Damit schwimmt man am Platz und kann auch in einem wenige Meter langem Becken ordentlich schwimmen.

Viele Möglichkeiten für die Gartengestaltung auf baumarktblog24.de
Ein ruhiger Platz im Garten ist ideal um etwas Distanz zu gewinnen und einfach einmal nichts zu tun

Terrasse

Ein eigener Garten kann auch das Wohnzimmer ersetzen. Zumindest in der warmen Jahreszeit und bei Schönwetter kann man auf der Terasse viel Zeit verbringen. Hier kann man Sonne tanken und das Leben genießen. Wer sich die Zeit einteilen kann, wird das Frühstück im Garten sehr zu schätzen wissen. Man kann auf der Terrasse arbeiten, Essen, Freunde empfangen, Grillen, oder einfach nur das Wetter und den eigenen Garten genießen. Wählt man die Terrasse als die Gartengestaltung, die man bevorzugt, dann heißt das nicht, dass der gesamte Garten mit WPC-Dielen, oder Waschbetonplatten ausgelegt wird. Es bedeutet, dass die Terrasse im Mittelpunkt steht. Neben der eigentlichen Terasse kann man im Garten verteilt auch andere Bereiche mit demselben Zweck anlegen. Eine Grillecke, vielleicht sogar eine einfache Bar im Garten und auf jeden Fall Sonnenliegen braucht man für dieses Gartenkonzept. Angebote, wie unter https://dajar.de/haus-garten/garten/gartenmobel/sonnenliegen zeigen, dass für jede Geldbörse und jeden Stil etwas dabei ist.

Viele Möglichkeiten für die Gartengestaltung auf baumarktblog24.de
Der perfekte Rasen ist kein Zufall, sondern das Ergebnis konsequenter Bemühungen

Parkanlage

Eine Option, die mit sehr viel Arbeit verbunden ist die aufwändige optische Gartengestaltung. Wie in den großen, professionell gepflegten Parks lebt ein solcher Garten von klaren Linien und Kanten und akkuratem Rückschnitt der Pflanzen. Auch wenn die Pflanzen nicht in Form geschnitten werden, so werden sie, etwa durch kleine, mit Rindenmulch gefüllte, Einfassungen und kleinen Pallisaden sauber getrennt. Der Rasen ist perfekt geschnitten, dicht und weist ein sattes Grün auf. Befestigte Wege laden zu einem kleinen Spaziergang ein und dienen als Kontrast zum ordentichen Grün. Ein Gartenteich, vielleicht eine kleine Brücke und andere dekorative Elemente werden mit Bedacht verteilt. Der so gestaltete Garten braucht sehr viel Pflege. Ein Rasenroboter ist unbedingt erforderlich. Nur er kann den Rasen permanent kurz halten. Außerdem sorgt er für Düngung und dichten Wuchs. Pflanzen müssen in ihre Schranken gewiesen werden und immer wieder muss man neue Pflanzen ergänzen. Neben den Pflanzen muss auch der Rest, also Befestigungen, Absperrungen, Mauern und Wege gepflegt werden. Auch das verursacht viel Aufwand und es bleibt weniger Zeit, den Garten in seiner perfekten Schönheit zu genießen.

Viele Möglichkeiten für die Gartengestaltung auf baumarktblog24.de
Kornblumen laden Bienen und andere Insekten ein und gehören, angesichts des Insektensterbens, heute einfach in jeden Garten

Naturgarten

Im Gegensatz zum parkähnlich gepflegten Garten, steht der Naturgarten. Man arbeitet nicht gegen die Natur, sondern mit ihr. Die Pflanzen dürfen dort wachsen, wo sie es für richtig halten. Die Pflege beschränkt sich auf ein Mindestmaß und die meisten Prozesse laufen ohne menschlichen Eingriff ab. Neben den großen Arbeiten, wie dem Laubentfernen im Herbst, dem Baumschnitt im Winter und dem regelmäßigen Rasenmähen, fallen keine Arbeiten an. Dafür bleibt im Naturgarten weniger Platz. Auch kann er, wenn man es übertreibt, zu Ärger mit den Nachbarn führen. Hat der Nachbar einen gepflegten Rasen, wird er keine Freude an den Samen haben, die von der eigenen Insektenwiese, zu ihm fliegen. Kinder fühlen sich in einem Naturgarten grundsätzlich wohl. Allerdings muss man mit verschiedenen Insekten, oder auch Zecken rechnen, die sich gerne im naturbelassenen Bewuchs aufhalten.

Viele Möglichkeiten für die Gartengestaltung auf baumarktblog24.de
Auch ein kleiner Gartenteil kann den Garten aufwerten und ein Blickfang werden

Gesunde Mischung

Nur weniger der vorgestellten Möglichkeiten für die Gartengestaltung schließen sich aus. An sich ist es nur eine Frage des Platzes, der zur Verfügung steht. Plant man den Garten neu, dann kommt man nicht umhin, sich mit dem Bestand auseinanderzusetzen. Bäume und bestehende Pflanzen können erhalten bleiben. Auch der Gedanke des Naturgartens sollte, zumindest in einer Ecke des Gartens umgesetzt werden. Hier können die Insekten und andere Tiere unberührte Natur genießen. Hat man Kinder, dann ist ein Schaukelgerüst, oder ein Kletterturm obligatorisch. Will man Gemüse ernten, dann reicht auch schon ein zwei Quadratmeter großes Hochbeet aus. Die Terrasse muss nicht groß sein, sollte aber in keinem Garten fehlen. Gibt es alten Baumbestand, dann kann auch der Platz unter einem Baum ideal für einen bequemen Sessel, oder eine Hollywoodschaukel sein. Wer einen parkähnlichen Garten anstrebt, der kann eine ähnliche Optik auch mit Kübelpflanzen erreichen. Wie auch immer man den Garten gestaltet, die Zeit im Garten ist, auch wenn es manchmal anstrengend ist, echte Qualitätszeit. Der Aufenthalt in der Natur und die Auseinandersetzung mit Pflanzen und Tieren tut uns gut und lässt uns den anstrengenden Alltag schnell vergessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.