Baustoffe online bestellen, oder im Baumarkt holen

Baustoffe online bestellen, oder im Baumarkt holen auf baumarktblog24.de

Gerade jetzt, wo die Coronakrise Europa und den Rest der Welt fest im Griff hat, boomt eine Branche ganz besonders. Der Onlinehandel legt fast schon täglich zu und die Paketdienste und Speditionen ächzen unter dem hohen Sendungsaufkommen. Aber auch ohne Pandemie geht der Trend ganz klar dazu, Dinge im Internet zu bestellen. Es ist bequemer und ein Vergleich ist deutlich einfacher. Bequem vom Sofa aus informiert man sich, liest Produktvergleiche und sucht sich schließlich über Vergleichsplattformen den besten Preis. So kommt es, dass immer mehr und immer exotischere Waren nach Hause geliefert werden. Von Gemüsekisten und anderen Lebensmitteln bis zum Möbelstück lässt man heute bequem liefern. Auch wenn dieser Trend durchaus seine Berechtigung hat und durch zahlreiche Vorteile überzeugt gibt es Grenzen. Spätestens dann, wenn die Logistikkosten ein Problem sind, wird es schwierig für den Onlinehandel mit dem stationären Handel mitzuhalten.

Logistik

Der Onlinehandel hat einen großen Vorteil gegenüber dem stationären Handel. Wer einen Onlineshop betreibt braucht neben einer gut strukturierten Website, die technisch den Bestellprozess unterstützt nur ein einziges Lager. Dieses zentrale Lager wirkt sich direkt auf die Produktionskosten an. Alle Investitionen werden an diesem Standort gemacht. Das ermöglicht modernste Ausstattung und vereinfacht die Vorbereitung der Waren deutlich. Allerdings braucht man für den Weg zum Kunden einen Logistikanbieter. Meist liegt das Gewicht der Sendungen deutlich unter fünf Kilogramm. Damit sind die Paketdienste gefordert, DHL, DPD, GLS und UPS befördern täglich Millionen an Paketen quer durch Europa. Die Kosten sind minimal. Für kleines Geld kann der Onlinehandler seine Waren auf die Reise schicken. Das klappt aber nur, wenn man auch bei der Logistik viel Geld sparen kann.

Baustoffe online bestellen, oder im Baumarkt holen auf baumarktblog24.de
Ziegel sind nicht nur groß und schwer, sondern auch zerbrechlich

Systeme

Kleine Sendungen werden bei den Paketdiensten umgeschlagen und sortiert. Die große Menge an Sendungen und die weitgehend automatische Sortierung senken die Produktionskosten. Damit kann man leicht versandkostenfrei verkaufen. Schwieriger wird das, wenn man die üblichen 30 bis 35 Kilogramm überschreitet. Dann fallen die klassischen Paketdienste aus und der Transport muss durch eine Spedition erfolgen. Das bedeutet weniger Automatisierungsgrad, weniger Menge und natürlich auch höhere Kosten. Schwere, oder große Güter sind im Onlinehandel also relativ uninteressant. Zwar kann man hier auch gute Preise finden, die hohen Transportkosten machen die Waren aber deutlich teurer, als beim stationären Handel.

Baustoffe online bestellen

Bei Baustoffen trifft in den meisten Fällen genau das zu. Hohe Gewichter, oder große Längen machen den Versand aufwändig und teuer. Zwar gibt es auch dafür Anbieter, aber entweder es fallen sehr hohe Transportkosten an, oder es handelt sich um regionale Baumärkte, die auch einen Onlineshop anbieten. So kann dieser Baustoffhandel Hamburg und das Umfeld mit dem eigenen Fuhrpark beliefern und kostengünstig Baustoffe zustellen. Das ist eine gute Option, wenn es darum geht Baustoffe, wie Ziegel, Zement, oder beispielsweise Fliesenkleber zu bestellen. Solche Materialien bleiben im Verborgenen und man kann sich auf die Qualität der namhaften Hersteller verlassen. Schwierig wird die Onlinebestellung, wenn es um Baustoffe geht, die sichtbar bleiben. Fliesen und andere Beläge, sanitäre Einrichtungen und vieles andere, das an der Oberfläche bleibt, sollte man sich besser vor dem Kauf selbst ansehen.

Baustoffe online bestellen, oder im Baumarkt holen auf baumarktblog24.de
Oft ist auf den Bildern in den Katalogen nicht zu erkennen, wie die Installation erfolgt. Sich die Teile vor der Bestellung selbst anzusehen ist daher manchmal notwendig

Optik

Einer der Nachteile des Onlinehandels ist die Darstellung der Waren. Selten geben die Fotos die Realität wieder. Entweder kommen relativ schlechte, selbstgemachte Fotografien zum Einsatz, auf denen man Farbe und Struktur nur schlecht erkennt. Das andere Extrem sind hochprofessionelle und nachbearbeitete Fotos. Oft stammen sie vom Hersteller und sind unter idealen Bedingungen von professionellen Fotografen erstellt worden. In den meisten Fällen entsteht ein falsches Bild und man ist nach der Lieferung mehr, oder weniger enttäuscht. Geht es also darum, Beläge, oder andere Baustoffe die sichtbar bleiben, zu kaufen, dann ist es die bessere Entscheidung selbst in den Baumarkt zu fahren. So kann man die Oberflächenstruktur, die Qualität der Verarbeitung und die Farbe am besten beurteilen.

Baustoffe online bestellen, oder im Baumarkt holen auf baumarktblog24.de
Optimales Licht und ein günstiger Kamerawinkel machen Aufnahmen von Parkettböden und ähnlichen Belägen immer etwas hübscher, als sie tatsächlich sind

Bestellt und geliefert

Der Baustoffhandel bietet nicht nur bei Onlinebestellungen den Lieferservice an. Ist man vor Ort kann man die Baustoffe auch nach Hause bestellen. Nachdem es ohnehin nur sinnvoll ist, in der Region zu bestellen, um die Transportkosten niedrig zu halten, ist der Weg in den Baumarkt nicht weit. Einmal dort kann man außerdem von der Erfahrung und dem Fachwissen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter profitieren. So spart man auch umfassende Recherche und kann sicher sein, dass man all das Material kauft, das man für das geplante Projekt auch braucht. Egal ob man eine kleine Renovierung plant, oder als Bauherr sehr viel Material benötigt, ist der Besuch beim Baustoffhandel, schon alleine wegen der Beratung, aber auch wegen der kostengünstigen regionalen Lieferung, zu empfehlen. Baustoffe online zu kaufen ist aufgrund der hohen Transportkosten nur bei regionalen Anbietern sinnvoll. Eine Besichtigung und Beratung vor Ort empfiehlt sich in den meisten Fällen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.