Laminat: Entwicklung noch nicht am Ende

uch wenn inzwischen sehr viele Haushalte den Parkettboden bevorzugen, weil man diesen mehrfach abschleifen kann. Man legt praktisch einmal im Leben einen Parkettboden in den Raum. Bei Laminat sieht es anders aus. Die Hersteller geben inzwischen natürlich auch eine Menge Jahre an Lebensdauer, doch nach einigen Jahren der Nutzung muss man den Boden austauschen. Die Vielfalt an Mustern indes ist unschlagbar. Inzwischen gibt es Laminat in Muster von Terrakottagestein, in Schachbrettmuster oder auch in Fliesenenoptik.

Gestaltungsmöglichkeiten

Der Gestaltungsmöglichkeit mit Laminat ist keine Grenze gesetzt. Sogar Schachfans können sich ihren Wunsch erfüllen nach einem Laminatboden, auf dem überdimensional Schach spielen. Was für die meisten Verbraucher zählt, ist die Pflege. Diese ist sein einfach. Es genügt den Boden nur hin und wieder nebelfeucht zu reinigen. Ansonsten sollte man mit Besen bzw. dem Staubsauger vorsichtig den Boden pflegen. Dass man dabei einen Bodenstaubsauger mit Borste verwendet, ist sehr wichtig. Ansonsten können Kratzer auf dem Boden entstehen. Dies ist bei Laminat auch nicht wieder zur reparieren. Einmal ein Kratzer drinnen, kann nicht mehr verhindert, dass der Laminatboden zerstört ist. Im Laminat Blog kann man unter anderem auch nachlesen, auf welche Merkmale man achten sollte, wenn man einen Laminatboden kauft.

Laminat

Hierzu gehört vor allem die Stärke des Bodens. Diese ist ein wichtiger Qualitätsmesser. Je stärker das Material ist, desto besser ist es. Für eine normale Wohnraumbeanspruchung sollte der Laminatboden mindestens 7 mm dick sein. Und 6 mm ist auf dem Markt eh nichts zu bekommen. Denn dies sind die Mindestanforderungen, die an einen Laminatboden gestellt werden. Die Nutzungsklassen für den Wohnraum gliedern sich in die Nutzungsklassen 21 bis 23. Für den gewerblichen Einsatz sollte man die Nutzungsklassen 31 bis 33 wählen. Diese machen Laminatboden auch für den Einsatz in höher frequentierten Bereichen möglich, wie zum Beispiel Restaurants und auch Büros. Ein derartiger Boden sticht dann gleich ins Auge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.