Einbruchschutz einbauen lassen

Einbruchschutz einbauen lassen auf baumrktblog24.de

Es kommt ganz darauf an, wo man wohnt, aber in manchen Gegenden, fernab der Ballungszentren mitten in der Natur, kann auch den Mutigsten nachts ein mulmiges Gefühl überkommen. Im Einfamilienhaus mit kleinem Garten gibt es viele dunkle Ecken, in denen sich Einbrecher verstecken können und das Haus bietet an allen Ecken Möglichkeiten, einzudringen. Tatsächlich sollte man sich aber eher tagsüber fürchten, als nachts. Die meisten Einbrüche passieren, wenn niemand daheim ist. Einbrecher versuchen natürlich, den Bewohnern aus dem Weg zu gehen und nutzen die Zeit, in der die Familie in der Schule und beim Job ist. Sieht man manche Dokumentation, dann könnte man tatsächlich verzweifeln. Mit herkömmlichen Mitteln lässt sich ein Einbruch nicht verhinder. Es ist nur eine Frage der Zeit und jede Tür und jedes Fenster ist gewaltsam geöffnet. Soll man trotzdem Einbruchschutz einbauen lassen, oder hat das ohnehin keinen Sinn? Es ergibt durchaus Sinn, einen Experten mit dem Einbau einiger Schutzmaßnahmen zu beauftragen. Immerhin kann man einem Einbrecher so seine Arbeit deutlich erschweren und wenn er die Wahl hat, wird er sich ein anderes Opfer suchen.

Spiel auf Zeit

Hat man es mit einem Profi-Einbrecher zu tun, dann hat man in der Regel keine reelle Chance ihn vom Einbruch abzuhalten. Allerdings kann man es auch dem Experten schwer machen. Während ein einfaches Fenster in wenigen Sekunden aufgehebelt ist und ein einfaches Schloss in Windeseile geknackt ist, muss sich auch ein versierter Einbrecher einige Minuten mit einem speziell gesicherten Fenster, oder einer einbruchhemmenden Tür aufhalten. Der Profi erkennt das rasch und die Chancen, dass er das Risiko erwischt zu werden nicht eingeht, ist hoch. Der Einbruchschutz spielt beim Profi-Einbrecher also mehr die Rolle der Abschreckung. Laien und Gelegenheitstäter, die überwiegend für Einbrüche verantwortlich sind, kann ein professioneller Einbruchschutz tatsächlich aufhalten. Die einfachen Methoden, die bei ungesicherten Elementen problemlos und rasch zum Ziel führen, funktionieren mit Einbruchschutzmaßnahmen nicht mehr. Gelegenheitstätern fehlt dann Erfahrung und Ausrüstung, um auch damit fertig zu werden.

Einbruchschutz einbauen lassen auf baumarktblog24.de
Der gute alte Spion ist unverzichtbar, wenn man beurteilen möchte, wer vor der Türe steht

Simple Maßnahmen

Bevor man über Einbruchschutz nachdenkt, sollte man sich aber auch mit den banalen Maßnahmen auseinandersetzen. Auch wenn es wirklich logisch klingt und selbstverständlich sein sollte, kommt es immer wieder vor, dass man es den Einbrechern durch Bequemlichkeit und inkonsequentes Handeln leichter macht. Das beginnt bei dem Grundsatz, dass die Türen versperrt und die Fenster komplett geschlossen sein sollten, wenn man das Haus verlässt. Was banal klingt, ist leider nicht immer selbstverständlich. Ein gekipptes Fenster gilt hier bereits als geöffnet und lädt zum Einbruch ein. Einbrecher haben damit ein leichtes Spiel und die Versicherung entzieht sich der Zahlungsverpflichtung. Genauso sieht es aus, wenn man die Eingangstüre unversperrt lässt. Speziell am Land ist das durchaus üblich und damit auch den potenziellen Einbrechern bekannt. Selbstverständlich sollte auch sein, dass der Schlüssel nicht im Freien deponiert wird. Der Klassiker unter der Türmatte, oder im Blumentopf ist auch für Einbrecher nichts Neues. Besser man hinterlegt einen Ersatzschlüssel bei Bekannten, oder Nachbarn. Ansonsten hilft nur noch ein Schlüsseldienst, wenn man sich ausgesperrt hat.

Schlüsseldienst

Der klassische Aufsperrdienst ist wohl die häufigste Dienstleistung, die ein Schlüsseldienst erbringt. Hat man sich ausgesperrt, braucht man den Schlüsseldienst, der mit wenigen Handgriffen das Schloss öffnet. Im Prinzip verfügen die Mitarbeiter über ähnliche Fähigkeiten, wie erfahrene Einbrecher. Allerdings setzen sie ihr Wissen für uns ein. Sie können, aufgrund ihrer Erfahrung, sehr gut beim Einbau von Einbruchschutz beraten und ihn auch vornehmen. Unternehmen wir dieser Schlüsseldienst bieten neben dem Aufsperrdienst, also dem Schlüsselnotdienst auch die Beratung und den Einbau von modernem Einbruchschutz an. Den Schlüsseldienst sollte man außerdem auch dann konsultieren, wenn man einen Schlüssel verloren hat. In diesem Fall muss das Schließsystem ausgetauscht werden, um unehrlichen Findern des Schlüssels den Zutritt unmöglich zu machen. Auch, wenn das eine relativ große Investition darstellt, kann man die Gelegenheit nützen, auf ein moderneres und damit sichereres Schließsystem zu wechseln. Auch in diesem Bereich kann der Experte vom Schlüsseldienst umfassend beraten.

Einbruchschutz einbauen lassen auf baumarktblog24.de
Unter anderem schließen Sicherheitstüren mit mehreren Bolzen

Einbruchschutz einbauen lassen

Rund um das Haus gibt es viele Bereiche, die man mit Einbruchschutz gegen ungewolltes Eindringen sichern sollte. Neben Fenstern und Türen, sind die Kellerfenster, der Dachboden, aber auch die Garage Schwachstellen, denen man sich widmen sollte. Den Schutz des Grundstücks, evtl. den Einbau einer Alarmanlage und die Absicherung der Fahrzeuge sollte man ebenfalls bedenken.

Fenster

Auf den ersten Blick wirken Fenster auf Einbrecher sicher sehr einladend. Die großen Glasscheiben lassen sich einschlagen und geben einen bequemen Einstieg ins Haus ab. Tatsächlich sind Fenster heute häufig mit einbruchhemmenden Scheiben bestückt. Zwischen den Glasschichten liegen Folien, die ein Einschlagen fast unmöglich machen, es aber zumindest extrem erschweren. Aber auch bei normalen Scheiben wird das Zertrümmern der Glasscheibe nicht die erste Wahl sein. Mit dem Einschlagen verursacht der Einbrecher viel Lärm. Das ist das Letzte, was er möchte, also wird er sich nicht mit der Scheibe, sondern dem Rahmen aufhalten. Hier sind die Beschläge entscheidend. Bei normalen Beschlägen werden kleine Zapfen in Führungen geschoben, wenn man den Hebel dreht. Diese Zapfen lassen sich leicht aushebeln. Einbruchhemmende Beschläge sind aufgebaut, wie ein Pilz, oder ein Schraubenkopf und verhindern so, dass der Zapfen leicht aus der Führung gehebelt werden kann. Solche Beschläge lassen sich bei vielen Fenstern auch nachrüsten. Generell gilt, dass Fenster immer geschlossen sein müssen, um einen Einbruch abzuhalten. Eine sichere Methdode zu, Einbruchschutz von Fenstern, sind Gitter. Massive Metallgitter vor den Scheiben machen ein Einsteigen absolut unmöglich.

Einbruchschutz einbauen lassen auf baumarktblog24.de
Einbrecher suchen den Weg des geringsten Widerstands, also müssen alle Türen denselben Sicherheitsstandard aufweisen

Türen

Sicherheitstüren sind so ausgelegt, dass sie ein Heraushebeln der Türe ausschließen. Das funktioniert ähnlich, wie beim Fenster. Mehrere Riegel rasten rund herum ein und verbinden die Türe fest mit dem Türrahmen. Auch die Bänder sind entsprechend verstärkt. Mit einer entsprechend massiv ausgeführten Zarge wird das Öffnen der Türe deutlich erschwert. Viele ältere Türen lassen sich mit erstaunlich wenig Aufwand öffnen, bzw. eindrücken. Hier Einbruchschutz einbauen lassen und die Eingangstüre absichern, ist eine gute Investition. Allerdings muss man ein ähnliches Sicherheitsniveau auch bei Nebeneingängen einhalten. Einbrecher suchen immer den Weg des geringsten Widerstands und werden sich daher nicht mit der gut gesicherten Vordertür abgeben, wenn es seitlich, oder hinter dem Haus eine wesentlich unsicherere Türe gibt. Die Türe sollte mit einem Spion ausgestattet sein. Ein Sicherheitsschloss und ein Schutzbeschlag sichern die Türe zusätzlich gegen Einbrüche. Zusätzliche Sicherheit bietet auch ein Zusatzschloss, das verhindert, dass die Türe mehr, als einen Spalt breit geöffnet wird. So kann man mit Fremden zuerst sprechen, bevor man die Türe vollständig öffnet. Bei fast allen Türen lässt sich ein Balkenschloss nachrüsten. Damit ist die Türe hervorragend gesichert. Voraussetzung ist nur, dass das Schloss seitlich fest mit dem Mauerwerk verbunden ist.

Grundstück

Auch wenn ein offener Vorgarten gut aussieht, sollte das gesamte Grundstück mit einem Zaum umgeben sein. Der lässt sich zwar leicht überwinden, stellt aber trotzdem eine klare Barriere dar. Dinge, die Einbrechern helfen, sollten vermieden werden. Leitern und andere Dinge, die man etwa zum Klettern auf den Balkon verwenden könnte, dürfen nicht angeboten werden. Genauso sollte freie Sicht auf die Eingangstüre und andere mögliche Angriffsflächen für Einbrecher bestehen. Sieht man das Haus von der Straße aus, ist das ein klares Minus für den Einbrecher. Daher sollte man nicht zu dicht bepflanzen und auf Sichtschutz von der Straße aus verzichten.

Einbruchschutz einbauen lassen auf baumarktblog24.de
Garagentore sind üblicherweise nicht einbruchhemmend. Aktuelle Normen sorgen für ein größer werdendes Angebot an sicheren Garagentoren

Garage und Keller

Die Garage ist für Einbrecher der ideale Ort, um ihrer Arbeit nachzugehen. Garagentore sind in der Regel vergleichsweise leicht zu knacken. Auch gibt es in Garagen meist ungesicherte Fenster. Hinter verschlossenen Türen hat der Einbrecher dann alle Zeit der Welt, sich mit der Türe zum Wohnhaus zu beschäftigen. Hier kommen Brandschutztüren und sehr selten Sicherheitstüren zum Einsatz. Fenster in der Garage müssen also genauso gesichert werden, wie alle anderen Fenster. Für Garagentore und Brandschutztüren gibt es ebenfalls einbruchhemmende Varianten. Auf jeden Fall darf man auch dann, wenn das Auto vermeintlich sicher in der Garage steht, Wertsachen im Auto lassen. Kellerfenster sollten ebenfalls nach aktuellen Sicherheitsnormen ausgeführt sein. Die Lichtschächte müssen mit einem Gitter abgedeckt sein, dass sich von oben nicht abnehme lässt.

Einbruchschutz einbauen lassen auf baumarktblog24.de
Vergitterte Fenster lassen sich sehr schön in die Fassade integrieren und sind sehr sicher

Aktion und Reaktion

Jeder, der sich schon einmal mit der Bekämpfung von Verbrechen beschäftigt hat, wird bestätigen, dass man stets hinterherhinkt. Kriminelle finden immer wieder Wege, neueste Maßnahmen zu umgehen und reagieren auf verbesserte Sicherheit. Man muss ständig am Ball bleiben, neue Methodem erkennen und verstehen um neue Maßnahmen abzuleiten. Auch beim Einbruchschutz gilt diese Regel. Hier muss man die Sicherheitsstandards immer wieder nachbessern und die aktuellsten Entwicklungen mit einbeziehen. Ist man auf einem aktuellen Stand und verwendet Einbruchschutz der aktuellsten Norm, dann bedeutet das den maximalen Schutz. Eine Beratung zum Thema Einbruchschutz einbauen lassen bekommt man entweder bei einem Schlüsseldienst, oder man fordert einen Beratungstermin durch die Polizei an. Unter k-einbruch.de kann man eine passende Beratungsstelle suchen und einen Termin mit den Experten der Polizei vereinbaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.